Mina Lucy 001-300x175

Mina & Lucy

Die Abenteuer von Graf Dracula, gespielt, gesungen und getanzt von drei Frauen. Sie stellen lustvoll und übermütig die ach so menschliche Gier nach dem täglichen Schauer des Grauens dar.

 

Sie konfrontieren uns mit der Moral des ausgehenden 19. Jahrhunderts: einmal mit den heimlichen und schrägen Lüsten und der Faszination der Menschen der Zeit am Bizarren, Abartigen und dem diesen Lüsten entgegenstehenden Glauben, dass Gott es schon richten wird; zum andern mit den Gruselphantasien der Stocker-Figuren, die sich geradezu wie Lemminge ins Zentrum des Grauens stürzen; zum dritten mit der darunterliegenden Moral, dass alles was nicht normal ist, auch nicht gut sein kann.

Mina und Lucy, zwei neugierige Frauen die dem Grauen des Lebens jenseits des Alltags auf die Schliche kommen wollen. Andererseits zeichnen sie sich durch vornehme, scheinbar unantastbare Schönheit und Unschuld aus. Sie werfen sich nicht jedem Mann vor die Füsse und weisen zunächst jedes Abenteuer ab.

Graf Dracula so wie wir ihn alle kennen und lieben. Er ist ein äusserst kluger Mann, denn er macht sich um sein Überleben Sorgen. In den Karpaten gibt es nicht genügend Opfer. Also tüftelt er einen Plan aus, um nach England zu kommen; dort kann er seine Existenz sichern. Er führt alle an der Nase herum, aber nicht nur aus Klugheit, sondern auch aus Einsamkeit und Verlassenheit. Nicht zuletzt deshalb geht er mit der grössten Unverschämtheit und grusligen Konsequenz vor. Mina und Lucy sind dabei seine willigen Opfer; denkt er! Das Unheil nimmt seinen Lauf!


Besetzung: Sandra Berthold, Veronika Herren, Margot Utiger
Musik: Gianni Spano und Ives Schmidt
Band: Gianni Spano & The RockMinds
Bühnenbild: Rolf Gyger
Kostüme: Christine Carpi

 
Mina Lucy 002-300x175
Mina Lucy 003-300x175